Alle Artikel von Claudia Ghitis

Fr. 08.01.2015 „Treff AK internationaler Frauengruppe“

 

WP_20151102_21_11_32_Pro

 

Ort: globales Klassenzimmer

Charlottenplatz 17  – Eingang 5 –  70173 Stuttgart

Uhrzeit: 18:00 – 20:00

Weitere Infos:  Dr. Lucimara Brait Poplawski
l.brait-poplawski@asap-deutschland.org

 

 

Heinrich Böll Stiftung Washington- Besuch einer Delegation „Latino Community“ in USA

 

635721153514906888-Renata-Soto

Die Study Tour ist Teil eines umfangreichen Programms der Heinrich Böll Stiftung Nordamerika zum transatlantischen Migrationsdialog und wird von der Organisation National Council of La Raza   (http://www.nclr.org) , der führenden Latino-Organisation in den USA seit der Bürgerrechtsbewegung, unterstützt. Renata Soto, Vorstandsvorsitzende von National Council of La Raza, wird die Delegation begleiten. Die rund zehn TeilnehmerInnen der Delegation sind GeschäftsführerInnen und Vorstandsvorsitzende von Latino-Organisationen wie Southwest Keys, Congreso und Institute del Progreso Latino, die über langjährige Expertise in der US-amerikanischen Immigrations- und Integrationspolitik verfügen.

KINO IM WELTHAUS- „FORDLANDIA Unterwegs wohin?“

Di, 17. November 2015, 19:30 Uhr – 21:00 Uhr
Welthaus, Globales Klassenzimmer, Charlottenplatz 17 (Eingang 5 im Innenhof ), Stuttgart
Veranstalter: Welthaus Stuttgart, DEAB, EZEF, Engagement Global
Wichtiges:
FORDLANDIA
2015_11_17_Peter_Stamm_und_Thomas_Hocke _im Gespräch_Filmreihe_Welthaus
Entwicklungspolitische Filmschau mit Gespräch
„Fordlandia – unterwegs wohin?“

Dokumentarfilm 45 Min., 2014
mit Peter Stamm (Autor, Regisseur) und Thomas Hocke (Produzent)
Dienstag, 17. November 2015, 19.30 Uhr
Welthaus (früher: Altes Waisenhaus, ifa)
Charlottenplatz 17 (Eingang 5 im Innenhof), 70173 Stuttgart, Haltestelle: Charlottenplatz
Eintritt frei – Gruppen müssen sich anmelden!Der 2013 zum Mainzer Stadtschreiber gewählte Schweizer Schriftsteller Peter Stamm reiste 2014 nach Brasilien und drehte gemeinsam mit der Lateinamerikanistin Ursula Prutsch und dem ZDF einen Film. Stamm berichtet von „Fordlandia“, einer aus dem Boden gestampften Stadt im brasilianischen Regenwald, die Henry Ford ab den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts gründete. Dieses letztendlich gescheiterte Industrieprojekt ist ein lehrreiches Beispiel über die ökologischen und sozialen Grenzen eines fortschrittsgläubigen Wirtschaftsmodells, das bis heute nicht überwunden ist.

Veranstalter*innen: Welthaus Stuttgart e.V., Dachverband Entwicklungspolitik DEAB e.V., Evangelisches Zentrum für Entwicklungsbezogene Filmarbeit EZEF; Engagement Global Außenstelle Baden-Württemberg / Bayern,
in Kooperation mit POEMA e.V.


Kontakt und Anmeldung
: Engagement Global, Gabriele.Winkler@engagement-global.de, Tel: 0711 – 120 406 – 20

Die Entwicklungspolitische Filmreihe im Welthaus stellt einmal im Monat einen Film vor. Wir laden ein, mit Filmschaffenden ins Gespräch zu kommen, die Entstehungsgeschichte von Filmen zu beleuchten, Hintergründe zu erfahren und über die Filminhalte lebhaft zu diskutieren.

Mit besten Grüßen,

Gabriele Winkler

Projektleiterin
Außenstelle Baden-Württemberg/Bayern
Bildungsprogramme in den Bundesländern

ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH

Charlottenplatz 17, Eingang 5

70173 Stuttgart

Telefon +49 711 – 120 406 – 20

Telefax +49 711 – 120 406 – 25

1 JAHR WELTHAUS STUTTGART

PROGRAMM AM SA.07.11.2015

Innenhof:

10:00  Grußworte Vorstand, Besichtigungstour für Besucher,

Erklärung der Ablauf, Deutsche Musikgruppe

12:00-13:00   Musikgruppe „Malayika“

13:00-17:00   Musikgruppe „Mulato“ (mit Pausen)

Teresa Jimeno & Flamenco

– DJ  Zitolas

11:00-21:00   Essensstände:

Afrika:  „Afro-Workshop Organisation e.V. “  , Bararuto e.V.

Lateinamerika : „La Diversidad e.V.“

Asien:  „Hand in Hand Deutschland Philippinen e.V.“

Getränke, Coctels, Kaffée :   Weltcafe Stuttgart

 

Infostände: KUS – Klima und Umweltbündnis Stuttgart

Globales Klassenzimmer:

14:00- 15:30    Bildungsarbeit „Nachhaltige Textilien“

Claude Keil:   „Die Reise eines T-Shirts“  –

Schau doch einmal in deinem Kleiderschrank nach. Wie viele T-Shirts hast du? Bevor ein T-Shirt in deinem Kleiderschrank gelandet ist, hat es bereits eine richtige Weltreise hinter sich gebrach…

Elena Muguruza (Quiz Textil!)

Nora Papajewski zusammen mit Designer  Fritz Arnold: LIVE AKTION:  T-Shirt Unikate  Enstehung.   Handdrucke aufs ökofaire T-Shirts.

15:30- 16:00     Kindermärchen  „Gebrüder Grimm Märchen“ .  Monika Ley- Stuttgarter Märchenkreis.

16:00- 17:00    Chor „Lied des Friedens und der Solidarität“, Kultur des Friedens. Kulturellem Beitrag “ Lied des Friedens und der Solidarität „in verschiedenen Sprachen machen zu einen “ Welthaus -Chor “ mit internationalen Liedern und monatlichen  Proben im Welthaus einladen.

17:00- 18:00 Musikgruppe „Malayika“

19:00- 20:00 Bilderbericht Rex Osa Flüchtlinge für Flüchtlinge

Netzwerk von erfahrenden Flüchtlinge, die scich auf verschiedene Art und Weise  für Asylbewerber-Innen einsetzt.

20:00- 21:00 Filme, Vorträge

Kinderprogramm:

16:00 – 17:00 Clown, Piñata, Luftballons, Treppe Innenhof- Foyer Eingang 5

Weltwerkstatt: 

13:00- 18:00  Kinderbasteltisch und  Gesicht malen „pintucaritas“

Weltcafé:

16:00- 16:30 „Erzählungen für die Versöhnung“ Jusuf Naoum (Libanon – Syrien)

Bevor das Fernsehen die Dörfer der arabischen Länder eroberte, gab es viele Erzähler von Märchen und Geschichten, die in Kaffeehäusern auftraten, um die Gäste zu unterhalten. Der Libanese Jusuf Naoum greift diese fast ausgestorbene Tradition des Orients wieder auf. Seine Stories spielen aber nicht nur in Bagdad und Beirut, sondern auch in Berlin und Washington. Der lange Weg Naoums dorthin wäre eine eigene Kaffeehausgeschichte wert.

18:00- 18:30 „Erzählungen für die Versöhnung“  Revital Herzog (Israel – Palästina)

Revital Herzog erzählt eigene Erlebnisse aus Begegnungen mit Beduinen im Sinai in den 80 ger Jahren. Dazu begleitet sie sich mit dem Akkordeon, mit jüdischer und arabischer Musik. Sie sagt: „Wir, Israelis und Araber, sind durch politische Interessen zu Feinden gemacht worden. Doch uns verbindet nicht nur der Krieg: Uns verbinden auch die Kultur, die gemeinsamen Wurzeln, die gemeinsame Heimat, die Landschaft Israel-Palästinas, die Herkunft unserer Sprachen“.

18:30-21:00  Musikgruppe „Diversité“ (mit Pausen)

Weltladen:

Einkaufsnacht geöffnet bis 23:00

Welcome Center:

10:00- 16:00 Tag der offenen Tür

Rund um die Uhr:

Vernissage der Ausstellung „Gesichter zeigen“  Niemand flieht ohne GrundBegrüßung und Vorstellung des neuen Projekts „Bonvena“ der SJD _ Die Falken

Hüseyin Turç (Die Falken) und Rex Osa – ab 20:00 Uhr

Weltgastronomie, Kinderbetreuung, Weltmusik, Hausführungen, Weltspiel ..und vieles mehr!

wir würden uns freuen, sie begrüßen zu dürfen!

„Dharavi,Slum zu verkaufen“

Dharavi,Slum zu verkaufen“
im Gespräch mit Regisseur und Filmemacher Lutz Konermann
Dienstag, 20. Oktober 2015
19:30 – 21:30 Uhr
Globales Klassenzimmer, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart, Eingang 5 im Innenhof
(Stadtbahnhaltestelle: Charlottenplatz)
Eintritt frei

Dharavi, der größte Slum Indiens liegt im Zentrum der Stadt Mumbai. Die Zahl der Slumewohner wird auf 600.000 bis 1.000.000 geschätzt. Rund 300.000 davon müssten, wenn es nach den Plänen der Stadt und Architekt Mukesh Mehta ginge, aus dem selbstorganisierten Stadtgebiet ausgesiedelt werden- denn es soll ein riesiger Immobilienkomplex entstehen. Die betroffenen Familien, die vorwiegend im Fischerei- Töpferei oder Gerbergewerbe arbeiten, leisten zur Überraschung aller Widerstand gegen die Umsetzung des Projekts.

Lutz Konermann begleitete die Bewohner, den Widerstand und das Projekt mit der Kamera und fasste seine Eindrücke in dem Film „Dharavi, Slum zu verkaufen“ zusammen.

Seit 1980 ist er Kameramann, freischaffender Autor und Regisseur, gewann u.a. den Grimme-Preis und ist Professor an der Filmakademie in Ludwigsburg.

 

Veranstalter*innen: Welthaus Stuttgart e.V., Kontakt: Gabriele Radeke, Gabriele.Radeke@deab.de, Dachverband Entwicklungspolitik DEAB e.V., Evangelisches Zentrum für Entwicklungsbezogene Filmarbeit EZEF; Engagement Global, Außenstelle Baden-Württemberg / Bayern, in Kooperation mit dem Aktionsbündnis Gentechnikfreie Landwirtschaft in Baden-Württemberg.

Die Entwicklungspolitische Filmreihe im Welthaus startete am 16. Juni 2015 und wird einmal im Monat einen Film vorstellen. Wir laden ein, mit Filmschaffenden ins Gespräch zu kommen, die Entstehungsgeschichte von Filmen zu beleuchten, Hintergründe zu erfahren und über die Filminhalte lebhaft zu diskutieren.

„Treff AK internationaler Frauengruppe“ Freitag 08.01.2016

WP_20151102_21_11_32_Pro

 

Ort: globales Klassenzimmer

Welthaus Stuttgart e.V.

Charlottenplatz 17, Eingang 5.

70173 Stuttgart

Uhrzeit: 18:00 – 20:00

Weitere Infos:

Dr. Lucimara Brait Poplawski – Vorstand Welthaus e.V.

l.brait-poplawski@asap-deutschland.org