Produzentenbesuch – Eröffnung der Fairen Woche im Rathaus Stuttgart am 18.09.2017

Mo, 18. September 2017, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1, 3. STock, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Stuttgarter Weltläden
Wichtiges: Eröffnung der fairen Woche

Produzentenbesuch flyerDie Faire Woche in Stuttgart wird mit einem Produzentenbesuch von Mario Schwaab von Sementes aus Brasilien eröffnet. Bürgermeister Werner Wölfle spricht das Grußwort.

Wann: Montag, 18.09. 2017, 19:30-21 Uhr

Wo: Rathaus Stuttgart, Mittlerer Sitzungssaal, 4. Stock

Die Stuttgarter Weltläden, die Fairtrade Stadt Stuttgart, POEMA und BUND Stuttgart freuen sich, den langjährigen Produzentenpartner des Regenwaldladens, Mario Schwaab (aus Porto Velho, Rondonia, Brasilien) begrüßen zu dürfen. Mario Schwaab ist Partner der ersten Stunde des Regenwaldladens. Seit 2003 gibt es ein gemeinsames, bewegtes Auf- und Ab Seite an Seite. Mario Schwaab ist Bindeglied zu vielen Sammlergemeinschaften in den Regenwäldern, die seine kleine Manufaktur mit den nötigen Rohstoffen (Öle und Fette, gepresst aus den Samen und Früchten von Regenwaldbäumen) versorgen. Gemeinsam mit ihm werden Rezepturen für Körperpflegemittel entwickelt, die dann alle lokal hergestellt werden. Die komplette Wertschöpfung vor Ort schafft und sichert Arbeitsplätze auch außerhalb der Rohstoffgewinnung und der Manufaktur, z.B. in einer Druckerei, für Boten- und Transportdienste, Verpackungshersteller und in Grafikbüros.

Der Fokus seiner Arbeit liegt neben dem Export mittlerweile auf der Eroberung der lokalen Märkte:
Bis 2013 gingen die von Mario Schwaab hergestellten Produkte ausschließlich in den Export nach Deutschland. Seither werden die entwickelten Produkte auch auf dem lokalen und nationalen Markt verkauft. Hauptsächliches Problem dabei: Die Mittelschicht-Brasilianer, die sich die vergleichsweise teureren Regenwaldprodukte leisten könnten, kaufen Körperpflegeprodukte aus der „Ersten“ Welt. Diese sind Statusprodukte, obwohl qualitativ deutlich schlechter als die Naturprodukte aus der Schwaabschen Manufaktur. Dazu kommt, dass der Regenwald in den städtischen Zentren außerhalb Amazoniens alles andere als positiv besetzt ist (lebensfeindliche Wildnis, die gezähmt, also abgeholzt werden muss) und ein fehlendes Umweltbewusstsein in weiten Teilen der Bevölkerung.

Das ist angewandter Regenwaldschutz.

https://www.regenwaldladen.de/

 

 

Lade Karte....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *